Die Stiftung

Allgemeines zur StiftungKontakt und AnsprechpartnerFörderaktivitätenFilm über die StiftungPersonenGründung und JubiläumHistorieFinanzenDie SatzungStiftungsbroschüre

Förderung

Förderung ÜbersichtChorkompositionen als GratisdownloadSeine Stiftung lebt! - Geförderte kommen zu WortWie stelle ich einen Förderantrag?Wie bewerbe ich mich um ein Stipendium?Wie bewerbe ich mich für den Wettbewerb JAZZ@UNDESIGNED?Musikförderung und Werner Richard SaalKunstförderung und Dr. Carl Dörken GalerieWissenschaftsförderungDenkmalschutzJugendförderungSoziale Förderung

Werner Richard Saal Veranstaltungen

Werner Richard Saal Veranstaltungen ÜbersichtWerner Richard SaalAlle VeranstaltungenKarten reservierenEintrittKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftAnfahrt

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen ÜbersichtVeranstaltungenBesucherinfoFilm zur GalerieKunstpauseAusstellungsrückblickKünstlerbewerbungenKunstsammlungKontakt

Infocenter

Infocenter ÜbersichtNewsPresseDownloadsKontakt und AnsprechpartnerFilm über die StiftungFilm zur Dr. Carl Dörken GalerieKarten reservierenKassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftStiftungsbroschüreSucheSitemap
http://schema.org/EventScheduled Geboren am 26. April 1984 in Zhitomir/Ukraine. Erster Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren. Danach Ausbildung an der „M. Lysenko Spezialmusikschule für besonders Begabte“ und am „P. I. Tschaikowsky Konservatorium“ in Kiew in der Klasse von Prof. Boris...
Werner Richard Saal
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung stiftung@doerken.de 1987-08-20
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard 1916-05-30 1987-12-27
Volodymyr Lavrynenko

Volodymyr Lavrynenko (Abo)

Aus der Veranstaltungsreihe:
Veranstaltungsbeginn:
28.01.2018 Beginn um 19:00 (Noch 44 Tage)

Geboren am 26. April 1984 in Zhitomir/Ukraine. Erster Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren. Danach Ausbildung an der „M. Lysenko Spezialmusikschule für besonders Begabte“ und am „P. I. Tschaikowsky Konservatorium“ in Kiew in der Klasse von Prof. Boris Archimowitsch. Abschluss mit Auszeichnung 2006.

Ab 2006 Studium an der Hochschule der Künste Bern in der Klasse von Tomasz Herbut. Konzertdiplom mit Auszeichnung 2009. Seit September des gleichen Jahres an der Hochschule Luzern bei Konstantin Lifschitz. Solistendiplom (Master of Arts Solo Performance) mit Auszeichnung (Note 6,0) 2012.

  • Ab 2012 Assistent vom Prof. Konstantin Lifschitz an der Hochschule Luzern Musik.
  • Ab 2014 Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Evgeni Koroliov und 
  • Prof. Anna Vinnitskaya (Konzertexamen).
  • Volodymyr Lavrynenko wurde Preisträger an mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben, u.a.:
  • 1995 - 1. Internationaler Wladimir Horowitz Wettbewerb für junge Pianisten, Kiew/Ukraine; 
  • Jury-Spezialpreis
  • 1997 - 1. Internationaler Carl Czerny Klavierwettbewerb, Prag/Tschechien; 2. Preis
  • 2003 - 5. Internationaler Wladimir Horowitz Wettbewerb für junge Pianisten, Kiew/Ukraine; 3. Preis
  • 2005 - 5. Internationaler A. Karamanow Klavierwettbewerb, Simferopol/Ukraine; 1. Preis
  • 2007 - Val Tidone Wettbewerb, Silvio Bengali Klavierpreis, Val Tidone/Italien; 3. Preis und Publikumspreis
  • 2010 - Preis der Kiefer-Hablitzel-Stiftung
  • 2015 - Premio Trio di Trieste; 1. Preis und Publikumspreis
  • 2015 - 2. Deutscher Klavierwettbewerb Polnischer Musik in Hamburg/Deutschland; Konzertpreis, Kulturpreis und Clara Haskil Publikumspreis
  • 2016 - 13. Internationaler Schubert-Wettbewerb, Dortmund/Deutschland; 1.Preis
  • 2017 - Kulturpreis der Berenberg-Stiftung


Volodymyr Lavrynenko absolvierte Meisterkurse u.a. bei Andrey Gavrilov, Dmitri Bashkirov, Alfred Brendel, Alexei Lubimov und Leon Fleisher. 

Als Solist und Kammermusiker hat er mehrere Konzerte in verschiedenen Städten der Ukraine gegeben. Tourneen führten ihn außerdem nach Tschechien, Rumänien, Polen, Russland, Frankreich und Italien. 

Auch in der Schweiz ist er vielfach aufgetreten u.a. mit einem Klavierrezital im Rahmen der Konzerte der Chopingesellschaft Bern, am Menuhin-Festival in Gstaad, am Murten Classics Festival, als Solist am Eröffnungskonzert des Musikfestivals Bern 2009.


Programm:

Robert Schumann
(1810 - 1856)
  Arabesque op. 18 C-Dur

Kreisleriana op. 16

*****
   
Franz Schubert
(1797 - 1828)

  Sonate B-Dur D 575
Volodymyr Lavrynenko, Klavier