Die Stiftung

Allgemeines zur StiftungKontakt und AnsprechpartnerFörderaktivitätenFilm über die StiftungPersonenGründung und JubiläumHistorieFinanzenDie SatzungStiftungsbroschüre

Förderung

Wie stelle ich einen Förderantrag?Wie bewerbe ich mich um ein Klassik-Stipendium?Wie bewerbe ich mich für den Wettbewerb JAZZ@UNDESIGNED?Kompositionen für Mundharmonika als GratisdownloadSeine Stiftung lebt! - Geförderte kommen zu WortChorkompositionen als GratisdownloadFörderung ÜbersichtMusikförderung und Werner Richard SaalKunstförderung und Dr. Carl Dörken GalerieWissenschaftsförderungDenkmalschutzJugendförderungSoziale Förderung

Werner Richard Saal Veranstaltungen

Werner Richard Saal Veranstaltungen ÜbersichtWerner Richard SaalAlle VeranstaltungenKarten reservierenEintrittKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftAnfahrtKontakt

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen ÜbersichtVeranstaltungenBesucherinfoFilm zur GalerieKunstpauseAusstellungsrückblickKünstlerbewerbungenKunstsammlungKontakt

Infocenter

Infocenter ÜbersichtNewsNewsletterPresseDownloadsKontakt und AnsprechpartnerFilm über die StiftungFilm zur Dr. Carl Dörken GalerieKarten reservierenKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftStiftungsbroschüreSucheSitemap
http://schema.org/EventScheduled Seitdem in der Malerei des 20. Jahrhunderts die Farbe nicht mehr allein dazu dient, ein Bildmotiv naturalistisch auf die Leinwand zu zaubern, stehen Künstlerinnen und Künstler vor der Herausforderung, in dem weiten Spektrum zwischen Gegenständlichkeit und...
Werner Richard Saal
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung stiftung@doerken.de 1987-08-20
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard 1916-05-30 1987-12-27
In anderen Gefilden

In anderen Gefilden

Aus der Veranstaltungsreihe:
Veranstaltungsbeginn:
ab dem 22.03.2019
Sybille Hassinger, Strom
Silke Leverkühne, Eiszeit

Seitdem in der Malerei des 20. Jahrhunderts die Farbe nicht mehr allein dazu dient, ein Bildmotiv naturalistisch auf die Leinwand zu zaubern, stehen Künstlerinnen und Künstler vor der Herausforderung, in dem weiten Spektrum zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion ihre eigene, in sich stringente und ausdrucksfähige „Sprache“ zu entwickeln.

Auf dieses Abenteuer haben sich Sybille Hassinger und Silke Leverkühne eingelassen. Leverkühne geht in ihren Gemälden dem faszinierenden, künstlerisch keineswegs überholten Spannungsmoment zwischen gegenständlicher Illusion und dem Eigenwert der Farbe nach. Hassinger dagegen entwickelt suggestive Raumillusionen und Formen aus einer vielschichtigen Überlagerung unterschiedlich behandelter Farben.

Einander gegenübergestellt, behaupten die beiden künstlerischen Ansätze nicht nur ihre fundierte Eigenständigkeit. Sie führen den Betrachter zugleich in beeindruckende Gefilde, die ihren Ursprung allein im souveränen Umgang mit den begrenzten Mitteln der Malerei haben. 

 

Die Vernissage zur Ausstellung ist am Freitag, 22. März 2019 um 19 Uhr.

Begrüßung: Dr. Jochen Plaßmann

Einführung: Prof. Dr. Reinhold Happel

 

Zu sehen sind die Werke bis zum 07. Juli 2019 zu den üblichen Öffnungszeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Zusätzlich zu den Vernissagen der Ausstellungen finden in der Galerie Lesungen und Künstlergespräche statt.

Hier können Sie sich Fotos der letzten Veranstaltungen ansehen.