Die Stiftung

Allgemeines zur StiftungKontakt | StiftungsteamVorstand | GremienStifter | GründungHistorieFinanzenSatzung

Förderung

FörderantragKlassik-StipendiumWettbewerb Jazz@undesignedMusikKunst | KulturWissenschaftDenkmalschutzSport | Bildung | VölkerverständigungJugend-/Altenhilfe | SozialesFörderbeispiele

Werner Richard Saal

Veranstaltungen SaalKarten reservieren | stornierenEintrittProgrammheftKlassik-AbonnementGutscheinNewsletterAnfahrtAllgemeines | NutzungsanfrageKontakt

Dr. Carl Dörken Galerie

Ausstellungen | VeranstaltungenBesuchsinfosNewsletterVideoclip zur GalerieKUNSTPAUSEFörderung | GastausstellungSammlung | KatalogAllgemeines zur GalerieAusstellungsarchiv
24.03.2023 EXPERIMENTIERFELD FARBE - Bernd Mechler | Magnus von Stetten10.02.2023 Gastausstellung - TIEF SEHEN - Werner Richard Schule Herdecke23.09.2022 SCHWARZ MALEN10.07.2022 Gastausstellung - Jürgen Mans, Knut Waschkau, Manfred Holtkamp25.03.2022 BilderWelten - Bernd Damke | Manfred Vogel04.02.2022 Gastausstellung - Kinderwelten. Wunder, Schrecken und Wünsche19.09.2021 Im Kosmos der Farben - 10 Jahre Dr. Carl Dörken Galerie27.09.2020 Passage ROT – Vom Schein und Raum der Farbe | Rita Rohlfing07.02.2020 Photogra-Wie | Photographische Wirklichkeiten konkret27.09.2019 MALEREI#2019 | Studierende der Uni Siegen02.08.2019 Gastausstellung – Westdeutscher Künstlerbund22.03.2019 In anderen Gefilden | Sybille Hassinger Silke Leverkühne21.09.2018 Für eine lebendige Kultur15.07.2018 Gastausstellung - art-EN-reich09.03.2018 Die Farbe ist lebendig (Paul Cezanne)24.09.2017 Essenz des Machens | Jörg Bürkle Antje Hassinger09.07.2017 Gastausstellung - Wittener Künstlerbund24.03.2017 EINS aus ZWEI | Diptychen aus der Stiftungssammlung05.02.2017 Gastausstellung - Bürgerstiftung Herdecke16.09.2016 Malerei 16 | Studierende der Kunstakademie Münster15.07.2016 Gastausstellung - Westdeutscher Künstlerbund11.03.2016 klein aber fein | Kleine Formate aus der Stiftungssammlung25.09.2015 FarbRaumBilder | Friedhelm Falke Eva Niemann12.08.2015 Gastausstellung - Kunstpreis EN13.03.2015 Farbdinge - Farbräume26.09.2014 Farbe vermuten | Jan Kolata15.08.2014 Gastausstellung - Heimat- und Verkehrsverein Herdecke07.03.2014 Bestimmte Farben | Malerei von Willi Otremba27.09.2013 Die Möglichkeit der Malerei | Raymund Kaiser H.H. Zimmermann01.03.2013 Von Farbe bis Farbe - Jubiläum21.09.2012 Malerei, Grafik und Fotografie | Studierende der TU Dortmund02.03.2012 system und zufall | Norbert Thomas16.09.2011 RELATIONEN | Walther Hellenthal08.05.2011 Andrea Behn | Sofia Kouldakidou | Susanne Stähli04.03.2011 Gastausstellung - Bürgerstiftung Herdecke24.09.2010 Form - Farbe - Wahrnehmung | Rudolf Vombek06.03.2010 Farbe als Farbe | Eröffnung der Dr. Carl Dörken Galerie
Kontakt

Infocenter

AktuellesVeranstaltungsserviceGalerie-BesuchLogo-DownloadTeam | Kontakt | StiftungArchiveImpressum | DatenschutzSuche
http://schema.org/EventScheduled Der Besuch des weitläufigen Gartens mit Blick auf den 30 Meter hohen Eisenbahn-Viadukt über die Ruhr von 1879 und den Beginn des Harkortsees bietet Besucherinnen und Besuchern an zwei Wochenenden im Herbst die besondere Gelegenheit, zeitgenössische…
Werner Richard Saal
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung stiftung@doerken.de 1987-08-20
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard 1916-05-30 1987-12-27
Skulpturen-Ausstellung

Skulpturen-Ausstellung

Markus Karstieß
Gereon Krebber
Dagmar Dörken Vogt
Aus der Veranstaltungsreihe:
Veranstaltungsbeginn:
07.09.2024 Beginn um 14:00

Der Besuch des weitläufigen Gartens mit Blick auf den 30 Meter hohen Eisenbahn-Viadukt über die Ruhr von 1879 und den Beginn des Harkortsees bietet Besucherinnen und Besuchern an zwei Wochenenden im Herbst die besondere Gelegenheit, zeitgenössische Skulptur zu erleben.

Diese erste Ausstellung der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung von Skulpturen unter freiem Himmel hat das Ziel, einen Bereich der Bildenden Kunst in Herdecke zu präsentieren, der hier bislang noch nicht so prominent vorgestellt wurde wie etwa die Musik.

Mit Dagmar Dörken Vogt, Markus Karstieß und Gereon Krebber zeigen drei Bildhauer ihre Werke, die in ihrer Unterschiedlichkeit von der Beschäftigung mit der menschlichen Figur über freie amorphe Formen bis zu totemartigen Keramiken ein weites Panorama der Kunst von heute aufspannt. Beim Spaziergang über die Wiese ergeben sich faszinierende Blickwinkel, die Kunst im Außenraum in großer Dichte erlebbar werden lässt – ein Geschenk an alle kunstinteressierten Menschen, ob sie aus Herdecke oder von weit her kommen.

Kurator: Georg Elben, Skulpturenmuseum Marl

 

Vernissage
07. September 2024, 15.00 Uhr

Begrüßung
Sonja Leidemann

Einführung
Georg Elben

 

Öffnungszeiten Skulpturengarten
SA, 07. September 2024
SO, 08. September 2024

SA, 12. Oktober 2024
SO, 13. Oktober 2024

Anfahrt / Parken
Direkt gegenüber der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung, an der Wetterstraße 60 in 58313 Herdecke, befindet sich zwischen den Häusern Wetterstraße 57a und 59 eine Einfahrt zu einem Parkplatz. 
Der Skulpturengarten grenzt unmittelbar an diesen Parkplatz.

 

Markus Karstieß

Seit seinem Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jannis Kounellis in den 1990er Jahren entwickelt sich das Werk von Markus Karstieß aus der Verschränkung von Materialität und (eigenem) Körper. In ihrer amalgamhaften Ambivalenz so unterschiedlicher Materialien wie Edelmetallsalze, Feldspäte, Quarze und Erden kristallisieren sich in den Skulpturen entropische Eigenkräfte.

Für Karstieß ist die Skulptur nicht allein Ausdruck des Künstlers, sondern Ausdruck von Welt.

Instagram #markus.karstiess
www.karstiess.com

Markus Karstieß *1971 studierte Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf von 1992-1998 und ist Meisterschüler von Jannis Kounellis. Von 2008 - 2012 leitete er den Kunstverein Schwerte, zusammen mit Christian Freudenberger. Er hatte 2013/14 eine Gastprofessur an der Newcastle University und von 2014-2017 eine Vertretungsprofessur an der Akademie der Bildenden Künste in München. Seit 2017 leitet er eine Klasse am Institut für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz (IKKG).

Markus Karstieß lebt und arbeitet in Düsseldorf. 

 

Gereon Krebber

… baut Skulpturen aus unterschiedlichsten Materialien, in letzter Zeit viel aus Keramik. Seine Formfindungen schwanken zwischen biomorph und architektonisch. Häufig wirken sie wie seltsam verfremdet, scheinen innerlich etwas zu bergen und ein Eigenleben zu entwickeln. Seine Skulpturen behandeln physische Präsenz und psychische Unwucht im Medium der Skulptur.

Instagram #gereonkrebber
www.gereonkrebber.net

Gereon Krebber, *1973 in Oberhausen, zeigt im öffentlichen Raum zur Zeit seine Skulpturen bei der Schweizerischen Skulpturentriennale in Bad Ragaz und beim DUS Art-Walk im Düsseldorfer Flughafen. Er lehrt seit 2012 als Professor für Bildhauerei im Orientierungsbereich der Kunstakademie Düsseldorf. Von 1995 - 2000 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Tony Cragg und Prof. Hubert Kiecol. In den Jahren 2000 bis 2002 studierte er am 

Royal College of Art in London mit dem Abschluß MA Fine Art Sculpture.

Gereon Krebber lebt und arbeitet in Köln.

 

Dagmar Dörken Vogt

Der Schwerpunkt der skulpturalen Arbeiten von Dagmar Vogt ist die menschliche Figur. Schon in ihrer Staatsexamensarbeit 1985 setze sie sich intensiv mit dem weiblichen Akt auseinander. Bis heute beschäftigt sie sich vor allem mit der konkreten menschlichen Figur, skulptural umgesetzt in einer ästhetischen Gratwanderung zwischen Realität und Abstraktion.

„Ich liebe das Spiel mit den unterschiedlichen Materialien und Formen, die Suche nach den unterschiedlichsten Ausdrucksmöglichkeiten. Dabei nehme ich mir die Freiheit, zu suchen und zu finden, wieder zu verwerfen und Ideen immer wieder in neuen Serien auszuprobieren.“

Instagram #dagmar_vogt
www.davo.de

Dagmar Dörken Vogt absolvierte eine künstlerische Ausbildung an der Hochschule in Dortmund bei Prof. Kampmann und Prof. Schubert, mit dem 1. und 2. Staatsexamen in den Fächern Kunst und Geschichte. Sie absolvierte eine akademische Ausbildung in Malerei bei Prof. Markus Lüpertz sowie in Bildhauerei bei Mathias Lanfer, Meisterschüler von Tony Cragg. 

Dagmar Dörken Vogt lebt und arbeitet in Herdecke und im Allgäu.