Die Stiftung

Allgemeines zur StiftungKontakt und AnsprechpartnerFörderaktivitätenFilm über die StiftungPersonenGründung und JubiläumHistorieFinanzenDie SatzungStiftungsbroschüre

Förderung

Förderung ÜbersichtChorkompositionen als GratisdownloadSeine Stiftung lebt! - Geförderte kommen zu WortWie stelle ich einen Förderantrag?Wie bewerbe ich mich um ein Klassik-Stipendium?Wie bewerbe ich mich für den Wettbewerb JAZZ@UNDESIGNED?Musikförderung und Werner Richard SaalKunstförderung und Dr. Carl Dörken GalerieWissenschaftsförderungDenkmalschutzJugendförderungSoziale Förderung

Werner Richard Saal Veranstaltungen

Werner Richard Saal Veranstaltungen ÜbersichtWerner Richard SaalAlle VeranstaltungenKarten reservierenEintrittKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftAnfahrtKontakt

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen ÜbersichtVeranstaltungenBesucherinfoFilm zur GalerieKunstpauseAusstellungsrückblickKünstlerbewerbungenKunstsammlungKontakt

Infocenter

Infocenter ÜbersichtNewsPresseDownloadsKontakt und AnsprechpartnerFilm über die StiftungFilm zur Dr. Carl Dörken GalerieKarten reservierenKassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftStiftungsbroschüreSucheSitemap
http://schema.org/EventScheduled Die Farbe war Cezanne alles und bis heute hat sie für Künstler nichts von ihrer Faszination verloren. Ob Farben hart aufeinanderstoßen, schleichend ineinander übergehen, einen chaotischen Wirbel erzeugen oder bis zur Unkenntlichkeit in einander übergehen:...
Werner Richard Saal
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung stiftung@doerken.de 1987-08-20
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard 1916-05-30 1987-12-27
Die Farbe ist lebendig (Paul Cezanne)

Die Farbe ist lebendig (Paul Cezanne)

Aus der Veranstaltungsreihe:
Veranstaltungsbeginn:
09.03.2018 Beginn um 19:00

Farbmalerei aus der stiftungseigenen Sammlung

Die Farbe war Cezanne alles und bis heute hat sie für Künstler nichts von ihrer Faszination verloren. Ob Farben hart aufeinanderstoßen, schleichend ineinander übergehen, einen chaotischen Wirbel erzeugen oder bis zur Unkenntlichkeit in einander übergehen: welche Erfahrungsqualitäten die zeitgenössische Malerei zwischen subjektivem Ausdruck und kühler Konzeption eröffnet, zeigt die neue Ausstellung aus Beständen der stiftungseigenen Sammlung.

 

Zu sehen sind Werke folgender Künstlerinnen und Künstler: Lutz Becker, Thomas Emde, Arend Fuhrmann, Kuno Gonschior, Raimer Jochims, Jan Kolata, Ulrich Moskopp, Eva Niemann, Willi Otremba, Jürgen Partenheimer, Ricardo Saro, Martin Wehmer, Sanford Wurmfeld, Icke Winzer,  Hans Helmut Zimmermann

 

Die Vernissage zu dieser Ausstellung wird sein

am Freitag, 9. März 2018, 19.00 Uhr

Begrüßung: Dr. Jochen Plaßmann

Einführung: Prof. Dr. Reinhold Happel

 

Wir laden herzlich dazu ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 08.07.2018