Die Stiftung

Allgemeines zur StiftungKontakt und AnsprechpartnerFörderaktivitätenFilm über die StiftungPersonenGründung und JubiläumHistorieFinanzenDie SatzungStiftungsbroschüre

Förderung

Förderung ÜbersichtChorkompositionen als GratisdownloadSeine Stiftung lebt! - Geförderte kommen zu WortWie stelle ich einen Förderantrag?Wie bewerbe ich mich um ein Klassik-Stipendium?Wie bewerbe ich mich für den Wettbewerb JAZZ@UNDESIGNED?Musikförderung und Werner Richard SaalKunstförderung und Dr. Carl Dörken GalerieWissenschaftsförderungDenkmalschutzJugendförderungSoziale Förderung

Werner Richard Saal Veranstaltungen

Werner Richard Saal Veranstaltungen ÜbersichtWerner Richard SaalAlle VeranstaltungenKarten reservierenEintrittKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftAnfahrtKontakt

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen

Dr. Carl Dörken Galerie Veranstaltungen ÜbersichtVeranstaltungenBesucherinfoFilm zur GalerieKunstpauseAusstellungsrückblickKünstlerbewerbungenKunstsammlungKontakt

Infocenter

Infocenter ÜbersichtNewsNewsletterPresseDownloadsKontakt und AnsprechpartnerFilm über die StiftungFilm zur Dr. Carl Dörken GalerieKarten reservierenKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineProgrammheftStiftungsbroschüreSucheSitemap
http://schema.org/EventScheduled „Musik bedeutet Freiheit! Zu verstehen, dass Dinge nicht vorbestimmt sind, sondern schlicht alles möglich ist, schafft Raum für Chancen, welcher unerschöpflich scheint … befreien wir uns aus dem Zwang, das Beste aussuchen zu wollen. Damit sind unsere...
Werner Richard Saal
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung stiftung@doerken.de 1987-08-20
Wetterstraße 60, Herdecke, +49233063295, Nordrhein-Westfalen, DE
Werner Richard 1916-05-30 1987-12-27
Jens Düppe Quartett
Aus der Veranstaltungsreihe:
Veranstaltungsbeginn:
15.02.2019 Beginn um 19:15 (Noch 24 Tage)

„Musik bedeutet Freiheit! Zu verstehen, dass Dinge nicht vorbestimmt sind, sondern schlicht alles möglich ist, schafft Raum für Chancen, welcher unerschöpflich scheint … befreien wir uns aus dem Zwang, das Beste aussuchen zu wollen. Damit sind unsere Möglichkeiten unbegrenzt, alles wird interessant “, John Cage.

Es waren diese philosophischen Statements von Cage, die den Kölner Jens Düppe in seinen Bann zogen. Wohl ganz im Sinne von Cage hat sich der Schlagzeuger von den Zitaten leiten lassen.

Frederik Köster, Lars Duppler und Christian Ramond sind die Wegbegleiter und Inspiratoren von Jens Düppe. Sie haben mit ihrem außerordentlichen Können eine ganz individuelle Klangvielfalt entwickelt, ein unverwechselbarer Gesamtklang als Band.

Jens Düppe - drums

Frederik Köster - trumpet

Lars Duppler - piano

Christian Ramond - bass

 


Als Vorband sind zu hören:

Roever, Kintopf und Ambach

Diese jungen Männer ( 19 jahre) haben beim Jazzwettbewerb2018 vorgespielt. Die Jury hat sich spontan entschieden für das außergewöhnlich perfekte Zusammenspiel einen Sonderpreis zu vergeben. Die Musiker widmen sich der Ästehik des Modern Jazz, ohne dabei zeitgenössische  

Ansätze außen vor zu lassen.Der Pianist Niklas Roever legt bei seinen Kompositionen Wert auf Geschlossenheit und Fasslichkeit, er lässt viel Raum für Spontanität und den Reiz des Ungewissen.

 

Freitag, 15. Februar 2019, 19:15 Uhr. Einlass um 18:15 Uhr