Die Stiftung

Allgemeines zur StiftungKontakt | StiftungsteamVorstand | GremienStifter | GründungHistorieFinanzenSatzung

Förderung

FörderantragKlassik-StipendiumWettbewerb Jazz@undesignedMusikKunst | KulturWissenschaftDenkmalschutzSport | Bildung | VölkerverständigungJugend-/Altenhilfe | SozialesFörderbeispiele

Werner Richard Saal

Konzerte | TermineKarten reservieren | stornierenEintrittProgrammheftKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineAnfahrtAllgemeines | NutzungsanfrageKontakt

Dr. Carl Dörken Galerie

Ausstellungen | VeranstaltungenBesuchsinfosKUNSTPAUSEFörderung | GastausstellungSammlung | KatalogAllgemeines zur GalerieAusstellungsarchiv
24.03.2023 EXPERIMENTIERFELD FARBE - Bernd Mechler | Magnus von Stetten10.02.2023 Gastausstellung - TIEF SEHEN - Werner Richard Schule Herdecke23.09.2022 SCHWARZ MALEN10.07.2022 Gastausstellung - Jürgen Mans, Knut Waschkau, Manfred Holtkamp25.03.2022 BilderWelten - Bernd Damke | Manfred Vogel04.02.2022 Gastausstellung - Kinderwelten. Wunder, Schrecken und Wünsche19.09.2021 Im Kosmos der Farben - 10 Jahre Dr. Carl Dörken Galerie27.09.2020 Passage ROT – Vom Schein und Raum der Farbe | Rita Rohlfing07.02.2020 Photogra-Wie | Photographische Wirklichkeiten konkret27.09.2019 MALEREI#2019 | Studierende der Uni Siegen02.08.2019 Gastausstellung – Westdeutscher Künstlerbund22.03.2019 In anderen Gefilden | Sybille Hassinger Silke Leverkühne21.09.2018 Für eine lebendige Kultur15.07.2018 Gastausstellung - art-EN-reich09.03.2018 Die Farbe ist lebendig (Paul Cezanne)24.09.2017 Essenz des Machens | Jörg Bürkle Antje Hassinger09.07.2017 Gastausstellung - Wittener Künstlerbund24.03.2017 EINS aus ZWEI | Diptychen aus der Stiftungssammlung05.02.2017 Gastausstellung - Bürgerstiftung Herdecke16.09.2016 Malerei 16 | Studierende der Kunstakademie Münster15.07.2016 Gastausstellung - Westdeutscher Künstlerbund11.03.2016 klein aber fein | Kleine Formate aus der Stiftungssammlung25.09.2015 FarbRaumBilder | Friedhelm Falke Eva Niemann12.08.2015 Gastausstellung - Kunstpreis EN13.03.2015 Farbdinge - Farbräume26.09.2014 Farbe vermuten | Jan Kolata15.08.2014 Gastausstellung - Heimat- und Verkehrsverein Herdecke07.03.2014 Bestimmte Farben | Malerei von Willi Otremba27.09.2013 Die Möglichkeit der Malerei | Raymund Kaiser H.H. Zimmermann01.03.2013 Von Farbe bis Farbe - Jubiläum21.09.2012 Malerei, Grafik und Fotografie | Studierende der TU Dortmund02.03.2012 system und zufall | Norbert Thomas16.09.2011 RELATIONEN | Walther Hellenthal08.05.2011 Andrea Behn | Sofia Kouldakidou | Susanne Stähli04.03.2011 Gastausstellung - Bürgerstiftung Herdecke24.09.2010 Form - Farbe - Wahrnehmung | Rudolf Vombek06.03.2010 Farbe als Farbe | Eröffnung der Dr. Carl Dörken Galerie
Kontakt

Infocenter

AktuellesVeranstaltungsserviceGalerie-BesuchLogo-DownloadTeam | Kontakt | StiftungArchiveImpressum | DatenschutzSuche

auf Papier

16.07 - 07.08.2016

 

 

Während unserer Sommerpause zeigt der Westdeutsche Künstlerbund Arbeiten einer Auswahl ihrer Mitglieder, kuratiert von Willi Otremba und Elly Valk-Verheijen.

Peter Paul Berg Friedhelm Falke Barbara Grosse Fritz Josef Haubner Antje Hassinger Ekkehard Neumann Jürgen Paas Maria Schleiner Michael Bause Angelika Herker Gerhard Scharnhorst Li Silberberg Jobst Tilmann Rainer Tappeser

In der Ausstellung auf Papier konzentriert sich der WKB auf solche Arbeiten, die zum einen in das Ausstellungsprofil der Dr. Carl Dörken Galerie passen, die zum anderen Papier als Bildträger aufweisen. Dass Papierbögen als Hintergründe für Vorstudien und Skizzen, aber auch für autonome Werke genutzt werden, ist scheinbar so selbstverständlich, dass die Materialqualität des jeweiligen Papiers bei einer Beschreibung und Interpretation der künstlerischen Werke selten Berücksichtigung findet.

In der Zusammenstellung dieser Arbeiten werden aber besonders die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten auf und mit Papier deutlich. Dazu wurden bei der Auswahl aber die Grenzen einer so genannten Farbmalerei nicht dogmatisch berücksichtigt; auch andere Typisierungen innerhalb der bildenden Kunst wie etwa Zeichnung, Druckgrafik, Plastik, Installation, usw. sollen sich hier als solche nicht in den Vordergrund drängen.

Die Gruppenausstellung will eher verwandte künstlerische Interessen und Haltungen deutlich werden lassen. Denn übereinstimmend lassen die präsentierten Arbeiten erkennen, dass sie Farbe nicht zur Darstellung wiedererkennbarer Motive oder Figurationen nutzen, sondern dass sie Farbe auf und mit Papier als besondere Wirkungsqualität vorstellen.



Impressionen der Ausstellung und der Vernissage