Die Stiftung

Allgemeines zur StiftungKontakt | StiftungsteamVorstand | GremienStifter | GründungHistorieFinanzenSatzung

Förderung

FörderantragKlassik-StipendiumWettbewerb Jazz@undesignedMusikKunst | KulturWissenschaftDenkmalschutzSport | Bildung | VölkerverständigungJugend-/Altenhilfe | SozialesFörderbeispiele

Werner Richard Saal

Konzerte | TermineKarten reservieren | stornierenEintrittProgrammheftKlassik-AbonnementKonzert-GutscheineAnfahrtAllgemeines | NutzungsanfrageKontakt

Dr. Carl Dörken Galerie

Ausstellungen | VeranstaltungenBesuchsinfosVideoclip zur GalerieKUNSTPAUSEFörderung | GastausstellungSammlung | KatalogAllgemeines zur GalerieAusstellungsarchiv
24.03.2023 EXPERIMENTIERFELD FARBE - Bernd Mechler | Magnus von Stetten10.02.2023 Gastausstellung - TIEF SEHEN - Werner Richard Schule Herdecke23.09.2022 SCHWARZ MALEN10.07.2022 Gastausstellung - Jürgen Mans, Knut Waschkau, Manfred Holtkamp25.03.2022 BilderWelten - Bernd Damke | Manfred Vogel04.02.2022 Gastausstellung - Kinderwelten. Wunder, Schrecken und Wünsche19.09.2021 Im Kosmos der Farben - 10 Jahre Dr. Carl Dörken Galerie27.09.2020 Passage ROT – Vom Schein und Raum der Farbe | Rita Rohlfing07.02.2020 Photogra-Wie | Photographische Wirklichkeiten konkret27.09.2019 MALEREI#2019 | Studierende der Uni Siegen02.08.2019 Gastausstellung – Westdeutscher Künstlerbund22.03.2019 In anderen Gefilden | Sybille Hassinger Silke Leverkühne21.09.2018 Für eine lebendige Kultur15.07.2018 Gastausstellung - art-EN-reich09.03.2018 Die Farbe ist lebendig (Paul Cezanne)24.09.2017 Essenz des Machens | Jörg Bürkle Antje Hassinger09.07.2017 Gastausstellung - Wittener Künstlerbund24.03.2017 EINS aus ZWEI | Diptychen aus der Stiftungssammlung05.02.2017 Gastausstellung - Bürgerstiftung Herdecke16.09.2016 Malerei 16 | Studierende der Kunstakademie Münster15.07.2016 Gastausstellung - Westdeutscher Künstlerbund11.03.2016 klein aber fein | Kleine Formate aus der Stiftungssammlung25.09.2015 FarbRaumBilder | Friedhelm Falke Eva Niemann12.08.2015 Gastausstellung - Kunstpreis EN13.03.2015 Farbdinge - Farbräume26.09.2014 Farbe vermuten | Jan Kolata15.08.2014 Gastausstellung - Heimat- und Verkehrsverein Herdecke07.03.2014 Bestimmte Farben | Malerei von Willi Otremba27.09.2013 Die Möglichkeit der Malerei | Raymund Kaiser H.H. Zimmermann01.03.2013 Von Farbe bis Farbe - Jubiläum21.09.2012 Malerei, Grafik und Fotografie | Studierende der TU Dortmund02.03.2012 system und zufall | Norbert Thomas16.09.2011 RELATIONEN | Walther Hellenthal08.05.2011 Andrea Behn | Sofia Kouldakidou | Susanne Stähli04.03.2011 Gastausstellung - Bürgerstiftung Herdecke24.09.2010 Form - Farbe - Wahrnehmung | Rudolf Vombek06.03.2010 Farbe als Farbe | Eröffnung der Dr. Carl Dörken Galerie
Kontakt

Infocenter

AktuellesVeranstaltungsserviceGalerie-BesuchLogo-DownloadTeam | Kontakt | StiftungArchiveImpressum | DatenschutzSuche

Herdecker Diabetes-Schulkinderkurse

Stiftungszweck: Soziales im Bereich Jugendhilfe

 

Der Diabetes ist eine Rund-um-die-Uhr-Zusatz-Aufgabe, die keinen Tag vernachlässigt werden darf, da die Eltern eine ganze Organfunktion ersetzen müssen. Daher sind Familien mit Kindern, die an Insulin pflichtigem Diabetes leiden, im Alltag besonders gefordert. Diabetes-Schulkinderkurse unterstützen die Eltern spürbar und geben ihnen das Gefühl, mit der Mammut-Aufgabe nicht allein zu sein.

Seit 1999 realisiert die Kinderdiabetologie als Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (kurz: GKH) ein ganzheitliches Konzept zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus Typ 1. Teil des Konzeptes sind die jährlich über drei Wochen stattfindenden Diabetes-Schulkinderkurse, die unter der Leitung von Frau Dr. Dörte Hilgard und ihrem Diabetesteam mit ca. 60 Diabetes-Kindern in Herdecke in Kooperation mit dem Herdecker Pro Kid E.V. realisiert werden. 

In den Kursen werden Alltagssituationen mit den Kindern realitätsnah geübt mit dem Ziel, die Krankheit so in den Alltag zu integrieren, dass die Kinder bei guter Stoffwechsellage normal aufwachsen und sich entwickeln können. Die meisten Kinder werden vor- und nachher kontinuierlich von dem Diabetesteam des GKH weiter betreut.

Vor Ort wird ein von Frau Dr. Hilgard und ihrem Diabetesteam einzigartiges, ganzheitlich-pädagogisches Konzept auf der Grundlage des anthroposophischen Menschenbildes aktiv gelebt und umgesetzt. Ein derartiges Konzept ist einmalig in Deutschland. Niemand sonst bietet solche auf das einzelne Kind und seine Kompetenzen individuell ausgerichtete Kurse an. Die Schulungswoche findet bewusst nicht in der Klinik statt, sondern in der realitätsnahen, familiären Umgebung der Jugendbildungsstätte Wittbräucke. 

Die alte Villa ist ein schöner Ort mit viel Spiel- und Bewegungsraum, der den Kindern gefällt. Die Kinder lernen in diesem "Sommerfreizeit-Rahmen" in altersgerechter Atmosphäre zusammen anderen Diabetes-Kindern sozusagen unbemerkt, sich und ihren Diabetes selbständig zu versorgen und gewinnen wichtige Schritte der altersgerechten Verselbständigung hinzu (Vorbereitung für Klassenfahrten, Einschulung, Umschulung, Übernachtung bei Freunden etc.). Und die Kinder genießen das Gefühl, nicht in ein Krankenhaus zu müssen. 

Die zu vermittelnden Schulungsinhalte sind eingebettet in ein vielseitiges Freizeitangebot (z.B. Basteln, Schwimmen gehen, andere Lebenswelten kennen lernen) sowie künstlerische Tätigkeiten und zirkuspädagogische Aktionen. Dieses Freizeitangebot dient gleichzeitig dem praktischen Lernen von Handlungskompetenzen für Bewegungsanpassungen und Ernährungsbesonderheiten im Alltag mit Diabetes.

Die Diabetes-Kinder werden rund um die Uhr von einem großen multiprofessionellen Team begleitet (1:2 Betreuung!). Damit können auch die Probleme abgefangen werden, die sich in Zeiten auftun, wo man nicht damit rechnet. Es wird zudem darauf geachtet, ob möglicherweise psychosomatische Aspekte eine Rolle spielen - Depressionen, ADHS und anderes. Dabei wird eng mit der Kinderpsychiatrie und -psychosomatik des GKH zusammen gearbeitet, was hinsichtlich der engen und kompetenten Kooperation ebenfalls einzigartig in Deutschland ist. In einzelnen „Visiten“ bzw. persönlichen Gesprächen werden die Kinder in ihren individuellen Fragen und Bedürfnissen ernst genommen sowie Schulungsinhalte und die eigenen Blutzuckerverläufe reflektiert.

Neben der erfolgreichen Umsetzung des Projektes wurden mit Hilfe des Pro Kid e.V. auch organisatorische und administrative Strukturen außerhalb des GKH geschaffen, die einerseits einen reibungsloseren Ablauf der Kurse ermöglichen, andererseits die personellen Ressourcen des GKH geschont haben. Seit 2013 wurden zusätzliche private Förderungen u.a. von der Werner Richard - Dr. Carl Dörken-Stiftung generiert, um die Kurse zu erhalten. Weitere Informationen über die Arbeit von ProKids e.V. finden sich unter: WWW.PROKID-HERDECKE.DE 

Seine Stiftung lebt! Die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung unterstützt die Ausflüge und Aktivitäten im Rahmen der Herdecker Diabetes-Schulkinderkurse bzw. die Diabetes-Hilfe des Pro Kid e.V. mit einer Fördersumme von 5.000 € im Jahr 2013 und einer Anschlussfinanzierung von 3.000 Euro im Jahr 2014. Damit schafft die Stiftung nachhaltige Perspektiven für das Projekt und für zahlreiche Diabetes-Kinder und deren Familien aus der Region.